Bilderleiste

Servicerufnummer für Anfragen: 0800-3355446

Startseite Sitemap Kontakt Datenschutz Impressum Druckansicht
Wohngruppe Am Schafberg
48429 Rheine
Schafbergstraße 4
Tel: 05971 - 997485
Fax: 05971 - 997486
Email
Region: Rheine
Angebot: Wohngruppen
Aufnahmealter ab 8 Jahren
Platzzahl 6 Wohngruppenplätze + 2 Plätze im separaten Appartement (Verselbständigung)
MitarbeiterInnen 5 pädagogische Fachkräfte, 1 Hauswirtschaftskraft
Betreuungszeiten 24/7
Gesetzliche Grundlage §§ 34, 35a, 41
Finanzierung Vereinbartes Leistungsentgelt

Leitgedanke

Nach dem Leitgedanken der Beheimatung bietet die Wohngruppe am Schafberg ein Zuhause für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren. Wir machen den jungen Menschen ein langfristiges Angebot, sich in einer neuen Umgebung einzurichten, sich schrittweise dort zugehörig, geborgen und wohlzufühlen und die neue Heimat mitzugestalten. Wir sind der Überzeugung, dass die Integration der Kinder und Jugendlichen von professioneller Seite Würdigung und Respekt der bisherigen Lebensgeschichte sowie persönliche Aufrichtigkeit und Empathie erfordert. Nur unter diesen Voraussetzungen können hinderliche Handlungsmuster abgelegt und neue Werte und Ziele etabliert werden.

Säulen unserer Arbeit

  • Klärung der eigenen (erlebten) Rolle im familiären System, die oftmals das heutige soziale Handeln motiviert: Eigene Schuld- und/oder Opfererfahrungen sind hierbei genauso relevant wie die mögliche Begleitung bei Wiederannäherungs- oder Loslösungsprozessen.
  • Heranführung/Förderung einer schulisch-beruflichen Perspektiventwicklung: Unterstützung bei den Hausaufgaben und bei Bedarf Nachhilfe. Wir pflegen einen engen Kontakt zu den hiesigen Schulformen und Ausbildungsträgern.
  • Entwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung und Lebensplanung, die auf den vorhandenen Ressourcen ansetzt und diese zur Grundlage eigener Möglichkeiten, aber auch notwendiger Förderungsbereiche macht.
  • Angebote des Sozialraums, Sport- und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten in Haus und Vereinen, gruppeninterne Gemeinschaftserlebnisse, Ferienfreizeiten
  • Individuell abgestimmte, systematische Programmbausteine zur Förderung in den Bereichen Sauberkeit/Hygiene, Selbstversorgung, Umgang mit Finanzen und Behörden.

Umsetzung

Verlässliche, verbindliche Gruppenregeln und kalkulierbare Vorgehensweisen der Pädagogen empfinden wir als eben so wichtig wie einen transparenten Umgang mit den jungen Menschen, deren Eltern und dem gesamten Helfersystem. Im Rahmen von Einzel- und Gruppenangeboten und des alltäglichen Zusammenlebens möchten wir dem Bedürfnis zu Nachreife, Förderung und persönlicher Entwicklung entsprechen, soziales Lernen ermöglichen, Selbständigkeit und Eigenverantwortung anregen. Wir verfügen über ein breites internes sowie externes Netzwerk, um den jungen Menschen die Hilfen zu Verfügung stellen zu können, die sie benötigen. Dies umfasst u.a. die Bereiche Schule/Beruf, physische sowie psychische Gesundheit, soziale Kompetenzen und Freizeitgestaltung.

Das Team

Das gewachsene Team besteht aus Erziehern und Sozialpädagogen beider Geschlechter in verschiedenen Altersgruppen. Wir verfügen über mehrjährige gemeinsame Erfahrung und führen unsere individuellen Qualitäten in einer zugewandten, beschützenden Atmosphäre zusammen. An den Werktagen werden wir unterstützt von einer Hauswirtschafterin, der „guten Seele“ des Hauses. Wir arbeiten im Bezugsbetreuersystem, das sich als Angebot bei der individuellen Begleitung und Hilfeplanung bewährt hat.

Das Haus

Die Wohngruppe liegt verkehrsgünstig im Rheinenser Stadtteil Eschendorf. Die Bushaltestelle vor der Tür bietet die Möglichkeit, in wenigen Minuten die Innenstadt sowie den Bahnhof zu erreichen. Wir arbeiten mit sechs Wohngruppenplätzen und zwei Plätzen im Trainingswohnbereich, der für die erweiterte Förderung der Verselbständigung für ältere Jugendliche zur Verfügung steht. Das großzügige Wohnhaus liegt inmitten eines Wohngebiets und bietet den Bewohnern die Möglichkeit zum gemeinsamen Spielen und Beisammensein im Haus sowie im Garten. Um den Kindern einen persönlichen Rückzugsort zu ermöglichen, verfügt jedes Kind über ein eigenes Zimmer, welches nach seinen Vorstellungen gestaltet werden kann.

Ansprechpartner

Manuela Sölter (Hauswirtschafterin)
Lisa Nitschke (Sozialpädagogin)
Peter Sikorski (Projektleitung)
Lars Raube (Sozialpädagoge)