Bilderleiste

Kita „Lummerland“ – offene Stammgruppen * ein Konzept für die Praxis

 

Offenheit ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit und der Zusammenarbeit mit den Familien.

Um dem natürlichen Drang der Kinder nach Autonomie, Selbständigwerdung und Welterfahrung gerecht zu werden, arbeiten wir in „Offenen Stammgruppen”

Vor der „Öffnung“ steht die „Zugehörigkeit“

deshalb hat jedes Kind seine „Stammgruppe“ als Basis – diese gibt ihm räumliche Orientierung, Bezugspunkte, Sicherheit und ein Gefühl von Zugehörigkeit und Gemeinschaft.
Durch tägliche Rituale erfahren sie in kleinen Schritten Partizipation, Demokratie und soziale Verantwortung.

Aus diesem geschützten Nest heraus

planen die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen ihren Spielvormittag, indem sie im Freispiel selbstwirksam tätig werden und Angebote annehmen, die im ganzen Haus stattfinden.
Dabei stehen die Erzieherinnen den Kindern kontinuierlich als feste Bezugsperson und Ansprechpartner zur Seite.

Wie kleine Forscher

erarbeiten sich die Kinder abhängig vom Entwicklungsstand alle Bereiche unserer Kindertagesstätte. Klare Regeln und Absprachen erleichtern den Kindern die eigenverantwortliche Nutzung der Räume, setzen Grenzen und geben Sicherheit.

Für uns ist jedes Kind ein Mensch mit:

eigener Wahrnehmung

eigenen Bedürfnissen

individuellen Fähigkeiten

& einem angeborenen Forscherdrang,

die Welt
zu entdecken.
Alle Kitas
Übersicht

Home
Lummerland

Besonderheiten
im Jahr

Rundgang

pädagogische Ansätze

Reggio-Pädagogik

Offenes Konzept
mehr zum Offenen Konzept

Inklusion

Bildungsarbeit

Die sensible Eingewöhnung

Betreuung der unter Dreijährigen

Elternarbeit

Kritik erwünscht:
Beschwerde-
management

Stellenmarkt
der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland