Bilderleiste
Posts

„Best Buddies“ in der Wohngruppe Videris

29.10.2020

Seit August 2020 gibt es in der Borkener Wohngruppe Videris einen neuen und noch recht jungen Mitarbeiter. Buddy, ein acht Monate alter Flat Coated Retriever, unterstützt das Team vor Ort als Azubi zum Therapie-/Begleithund.

Gemeinsam mit seiner Besitzerin Svenja Vahlhaus absolviert der lebhafte Vierbeiner seit September die Ausbildung zum Therapie-/Begleithunde-Team beim M.I.T.T.T., dem Münsteraner Institut für therapeutische Fortbildung und tiergestützte Therapie.

Buddy ist vom Wesen her ein Top-Kandidat für einen Begleithund: aktiv, freundlich und gelehrig. Er wird hauptsächlich in der Wohngruppe eingesetzt, soll aber zukünftig auch das AAT (Antiaggressivitäts-Training in Steinfurt) und die präventive Arbeit an Schulen unterstützen. Ziel der tiergestützten Pädagogik ist der Lernfortschritt mit Hilfe der Initiierung und Unterstützung sozialemotionaler Lernprozesse. Der Hund gibt den Kindern eine direkte Rückmeldung auf ihr Verhalten – ohne sie zu bewerten! Durch das Tier erfahren die Bewohner bedingungslose Akzeptanz und Zuneigung.



Buddy lebt in den Diensten seiner Besitzerin als Mitglied der Lebensgemeinschaft in der Wohngruppe. Die Kinder und Jugendlichen sind aktiv an seiner Versorgung beteiligt. Darüber erfahren sie Selbstwirksamkeit, Trost und das Gefühl gebraucht zu werden. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen, erleben Kontrollerfahrungen und unkritische Bewunderung. Diese Liste an positiven Eigenschaften könnte man noch weiter ergänzen, aber ganz wichtig ist: Die Kinder haben Spaß und Freude mit ihm.

„Ein Hund ist wie Peter Pan – ein Kind, das niemals erwachsen wird und das deshalb immer lieben und geliebt werden kann.“
(Aaron Katcher)

Mehr Informationen zur Wohngruppe Videris in Borken