Bilderleiste

WIMES Reloaded

Seit zwei Jahren evaluieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohngruppen, Tagesgruppen und Ambulanten Hilfen ihre pädagogische Arbeit mit Hilfe des Instruments WIMES, entwickelt vom e/l/s – Institut unter der Leitung von Dr. Harald Tornow.

Rund 800 anonymisierte Falldaten sind seitdem in die Datenbank geflossen, bundesweit liegen inzwischen über 20.000 Falldaten vor.

Die Ergebnisse werden genutzt zur internen Bewertung der geleisteten Arbeit. So hat beispielsweise die Feststellung im Fachbereichs der Tagesgruppen, immense Erfolge in der Selbständigkeitsentwickung von Kindern und Jugendlichen (best practice 2008) tiefer beschäftigt, da die Pädagogen eigene Erfolge vorrangig von einer gelingenden Elternarbeit abhängig gemacht hatten. Die Selbständigkeitsentwicklung kam jedoch auch unabhängig von einer erfolgreichen Elternarbeit zustande. Irritierende Ergebnisse für die Pädagogen auf den ersten Blick, die allerdings im zweiten Blick ein inhaltliches Feedback auf Erfolgsfaktoren erlaubten und zu konzeptuellen Reflexionen und Erweiterungen führten.

Darüber hinaus ermöglicht WIMES einen bundesweiten Abgleich. Das Ergebnis einer deutlich geringeren Abbruchquote des Fachbereichs Wohngruppen im Vergleich zum bundesweiten Schnitt ist ermutigend und motivierend.
Zum 1.7.2009 erfolgt einrichtungsweit die Umstellung von „WIMES 1.3.“ auf die Weiterentwicklung „WIMES-Falldokumentation“. Das Instrument wird hierdurch unmittelbarer und begleitender Teil der Reflexion des Fallverlaufs und der (internen) Hilfeplanung. Von den Mitarbeitern der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland gGmbH wird die Umstellung einheitlich begrüßt. WIMES erhält hierdurch den Status eines integrierten Instruments, das keinen zusätzlichen Aufwand benötigt. Der Wechsel auf eine Online-Erfassung der anonymisierten Daten ist seit 1. September 2010 vollzogen.

Schulungsveranstaltung zur Systemumstellung mit Dr. Harald Tornow

Ältere Beiträge zum Thema:
Gerd Dworok, „Consozial 2006“: Praxisreferat: Hilfen zur Erziehung – Wirksamkeit messen
Einführung WIMES, EREV – Schriftenreihe 3 / 2006