Bilderleiste

Flexible Familienhilfen Ibbenbüren, Intensivgruppe Plus an Schulen

Die evangelische Jugendhilfe bietet in Kooperation mit der Ludgerigrundschule und der offenen Ganztagsschule in Püsselbüren zurzeit ein Modellprojekt an, welches an Schüler mit erhöhtem Förderbedarf in emotionaler und sozialer Hinsicht gerichtet ist. Ein besonderer Fokus liegt auf der Sozialraumarbeit. Finanziert wird das Projekt über das Jugendamt Ibbenbüren. Es werden 6 Kinder klassenübergreifend an drei Nachmittagen von 13.15- 17.00 Uhr von zwei Sozialarbeitern betreut. Darüber hinaus findet in den Sommerferien ein dreiwöchiges Ferienprogramm statt. Neben der Arbeit mit den Kindern gehören regelmäßige Elterngespräche bzw. eine Elterngruppe zum Konzept.

Ziele:

  • Soziales Lernen
  • Regelverständnis und –akzeptanz fördern
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Stärkung individueller Ressourcen und Möglichkeiten
  • Sozialräume erkunden und nutzen
  • Rücksichtsnahme und Toleranz erlernen
  • Frustrationen aushalten und akzeptieren

Methoden:

  • Systemischer Ansatz
  • Verhaltenstherapeutische Elemente (Lob und Verstärkersystem)
  • Sozialraumarbeit
  • Gruppenpädagogik
  • Erlebnispädagogik
  • Kreativarbeit und Spielpädagogik

Ein großer Stellenwert liegt auf der engen Vernetzung mit den beteiligten Institutionen (OGGS, Schule, andere Träger der Jugendhilfe), um eine ganzheitliche Betrachtung der Kinder zu ermöglichen und sie optimal zu unterstützen.