Bilderleiste

KuKuK

Kinder und Kunst und Kultur

Inspiriert von den Werken Heinrich Neuys und Buster Floods

entstand in 2014 der Gedanke zum Projekt „KuKuK“ – Kinder und Kunst und Kultur, um Kindergartenkinder aus dem Kreis Steinfurt spielerisch für Kunst und Kultur zu begeistern.

  • Wie kann man ein Gewitter malen?
  • Wie kann man ein Gewitter nachempfinden?
  • Wie kann man das gemalte Gewitter in Musik umsetzen?

 

 

In Zusammenarbeit mit dem HeinrichNeuyBauhausMuseum in Steinfurt

möchte die Evangelische Jugendhilfe Münsterland den Kindern ihrer Tagesstätten die Möglichkeit geben, sich mit diesen Fragen auseinander zu setzen und vor allem auch durch Erschaffung eigener Werke die entsprechenden Antworten selbst zu erkennen und zu erarbeiten.

Am 2. Juni 2011 wurde im Steinfurter Ortsteil Borghorst das Heinrich-Neuy-Bauhaus-Museum mit Werken des Künstlers eröffnet. Es befindet sich im Stiftskurienhaus des im Jahre 1811 aufgelösten Kanonissen- und Damenstifts Borghorst, wo auch dessen Buchbestände untergebracht sind, nachdem sie von der Universitäts- und Landesbibliothek Münster erschlossen und konserviert worden waren.
Ab 1982 arbeitete der Künstler Heinrich Neuy mit dem in Borghorst lebenden Komponisten Buster Flood zusammen, der Neuys Bilder vertonte, während sich dieser von den Musikstücken zu bildhaften Kompositionen inspirieren ließ.

Heinrich Neuy hatte während seiner Kriegsgefangenschaft über 50 Wiesenblumen in ein Heft gemalt und hat dieses Heft seiner Tochter geschenkt.
Jetzt bekommt dieses Buch eine ganz besondere Bedeutung, denn der Beirat dieses Projektes hat das Wiesenblumenbuch als Ausgangsmaterial genommen, um für die beteiligten Kitas Materialien zusammen zustellen.

Zuerst wurde eine Auswahl von hier heimischen Wiesenblumen getroffen, der Beirat einigte sich auf 25 Blumen, sie wurden abfotografiert, bearbeitet und als Poster und Postkarten vervielfältigt und den Kitas zur Verfügung gestellt.

Die Kinder sollen sich jetzt mit Wiesenblumen beschäftigen. Das Projekt kann dabei enden, dass die Kinder die Blumen abstrakt malen oder aber als Musikstück aufführen oder es wird das Wachstum schauspielerisch dargestellt. Dadurch soll die synästhetische Bildung gefördert werden. Heinrich Neuy sagte:

„Aus der praktischen Arbeit heraus Kunst schaffen.“

Die Bauhauskünstler betrachten sich als mit allen Sinnen Schaffende, was die Pädagogen mit dem Begriff ganzheitliche Bildung gleichsetzen.

Die Betrachtung von Bildwerken und die Reflexion über sie in verschiedenen Ausdrucksweisen ist ein wichtiger Baustein in der ästhetischen Bildung von Kindern.

Förderer dieses Projekts,

welches sich über einen Zeitraum von 3 Jahren erstreckt, ist die PwC-Stiftung / Frankfurt.
Die Stiftung setzt ihren Schwerpunkt auf die Förderung von kultureller Bildung bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei innovativen Projekten.
Nach eigenen Angaben hat PWC bis 2015 rund 200 Projekte mit fast sechs Millionen Euro unterstützt.
Das Projekt „KuKuK“ erhält über einen Zeitraum von drei Jahren jeweils 8500 Euro, insgesamt also 25 500 Euro an Fördergeld.

Alle Kitas
Übersicht

zurück

Projekt
KuKuK

Projekt-Beirat

Wiesenblumen

Gewitter mit Schlag

Workshops /
Kita-Tage /
Austellungen /
Begegnungen

Werdegang von
Heinrich Neuy

Das Heinrich Neuy
Bauhaus Museum
in Steinfurt


PwC-Stiftung.