Bilderleiste

Mobile Betreuung / Flexible Hilfen Hörstel

48477 Hörstel
Westfalenstraße 6
Tel: 05459 – 9321-27
Mobil: 0160 – 90414103
Email
Region: Hörstel
Angebot: Flexible und ambulante Hilfen
Aufnahmealter ab 16 Jahren
Platzzahl 4 stationäre Plätze im Haus, weitere Plätze flexibel
Mitarbeiterinnen 3 pädagogische Fachkräfte
Betreuungszeiten Je nach Vereinbarung
Gesetzliche Grundlage §§ 19, 31, 35 , 35a, 41 SGB VIII; §§ 67, 53 SGB XII
Finanzierung Gestaffelt nach Betreuungsintensität, Stufenpflegesätze

Zielgruppe

Das Angebot der Mobilen Betreuung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 27 Jahren, die in ihrer Entwicklung zur Selbstständigkeit Unterstützung benötigen.

Rahmenbedingungen und Leistungen

Junge Menschen, die zur Verselbstständigung noch einer engeren Anbindung bedürfen, bietet das Haus Westfalenstr. 6 in Hörstel Wohnmöglichkeiten in vier Appartements; entweder als Einzelwohnung oder in einer 2-er WG. Neben den Appartements befinden sich das Büro der Mitarbeiter und ein Gemeinschaftsraum.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden von uns auch außerhalb des Hauses in angemessenen Wohnungen in der Umgebung betreut.

Pädagogische Ziele und Methoden

Die jungen Menschen sollen befähigt werden, die Anforderungen ihres jeweiligen Alltags möglichst selbstständig zu erkennen und zu bewältigen. Das bezieht sich auf den schulischen / beruflichen, Freizeit- und lebenspraktischen Bereich.

Dienstleistungen im sozialpädagogischen Alltag sind:

  • Der Aufbau einer tragfähigen und verlässlichen (Arbeits-)Beziehung
  • Die Unterstützung in allen den jungen Menschen betreffenden alltagsrelevanten Fähigkeiten und Lebensfragen (Tagesstruktur, Haushalt, Finanzen, Aufbau einer schulischen / beruflichen Perspektive, Behörden, Freizeit)
  • Hilfsangebote bei persönlichen, familiären und sozialen Krisen
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte und Persönlichkeit
  • Unterstützung bei der Wahrnehmung und dem Ausdruck eigener Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse.
  • Soziale Integration und eigenverantwortliches Leben
  • Gruppenangebote mit wechselnden Inhalten
  • Zusammenarbeit mit anderen Hilfeanbietern

Folgende Punkte stellen die Eckpfeiler unserer fachlichen Ausrichtung dar:

  • Systemischer Ansatz
  • Sozialraumorientierung
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Partizipation

Diese Unterstützung bieten wir in wertschätzender Haltung nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ und des „Lernens durch Erfahrung“ an.

Team

Zum Team gehören Dorothea van Ooyen, Maren Schulz und Anna Wilp-Bülhoff. Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über Zusatzqualifikationen als Körpertherapeutin, Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin, Sterbebegleiterin, Mediatorin für die Grundschule, Elterntrainerin „Starke Eltern – Starke Kinder“, Reittherapeutin, „Pferdisch“ Coach (Persönlichkeitsförderung).