Bilderleiste

Projektarbeit in unseren Kindertageseinrichtungen


Projektarbeit ist wie eine Busfahrt, –
bei der immer jemand ein- und aussteigen kann

Heidi Syassen

Projekte sind wichtig für Kinder, weil

  • sie sich die Welt dadurch handelnd aneignen können
  • sie neue Ideen entwickeln
  • sie lernen, Kompromisse zu finden
  • sie dadurch Erkenntnisse gewinnen und lernen
  • sie erkennen, dass Fehler Teil der Lösung sind
  • sie nicht auf fertige Lösungen angewiesen sind,
    sondern lernen, Probleme selbst zu lösen

Wie sich ein Projekt entwickelt:

Impuls oder Themenfindung
Beobachten: Wie gehen die Kinder mit diesem Impuls um –

was genau sagen sie dazu; wie greifen sie den Impuls auf? Projektarbeit ist in unserer Kita von großer Bedeutung. Unsere Projekte entwickeln sich auf unterschiedliche Weise. Sie basieren auf den Interessen der Kinder, konkreten Erlebnissen (Bauernhofbesuch, Geburt eines Geschwisterkindes, dem plötzlichen Regenschauer), mitgebrachten Gegenständen (ein Regenwurm, ein gefundener Stein,
Fragen (Wie wird man eine Hexe? In welchem Land ist Schokoloade gesund?)

Auch die Erzieherinnen bringen gerne Themen als Gegenstand eines Projektes ein, andere werden von außen an uns herangetragen – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Austausch im Team/ Kleinteam
Fragen entwickeln, vielleicht ist ein weiterer Impuls wichtig…

Initialzündung „Die Kinder sind in das Projekt oder in die Idee verliebt“.
Sie entwickeln viele Fragen und Antworten und wollen aktiv werden.

Die Dauer eines Projektes ist ganz unterschiedlich (von kurzen Momenten bis zu einem Jahr), die Teilnahme der Kinder ist freiwillig, so das die Teilnehmerzahl je nach Interesse variiert.

Gruppenfindung/Gruppenbildung
Die Kinder sagen, mit wem sie in einer Gruppe arbeiten möchten

Der Morgenkreis bietet eine sehr schöne Gelegenheit, um Projektideen zu sammeln, über sie zu entscheiden, Ergebnisse bzw. Zwischenergebnisse von Projekten vorzustellen und zu diskutieren. Dabei ermutigen wir die Kinder, selbst Antworten auf Ihre Fragen zu finden.

Immer nur einen Schritt nach dem anderen
Wir verfolgen die Richtung, die von den Kindern vorgegeben wird.

In den Projektarbeiten hinterlasssen die Kinder ihre Spuren. So geben die Projektdokumentationen einen Einblick in Arbeitsweisen, Denkbewegungen, Vorstellungen und Gefühlen von Kindern und ermöglichen ihnen ein Bewusstsein für die eigene Entwicklung.

Auswertung des Projekts
„Sprechende Wände halten alles fest…“

Mithilfe großflächiger Wanddokumentationen – unseren „sprechenden Wänden“ – werden Projekte in allen Phasen dargestellt, von der Planung über die Durchführung bis zu den Ergebnissen und der kritischen Auswertung.

Alle Kitas
Übersicht

Home
Die Arche

Aktuelles, Termine

Familienzentrum
Sprach-Kita

Generations-
übergreifende
Tagesstätte

Rundgang

pädagogische Ansätze

Die sensible Eingewöhnung

Betreuung der unter Dreijährigen

Bildungsarbeit

alltagsintegrierte
Sprachförderung

Kinderparlament / Partizipation

Projektarbeit

Übergänge

Erziehungs-
partnerschaft