Bilderleiste

Therapeutisches Zentrum Gescher

48712 Gescher
Berkelweg 2
Tel: 02542 – 954987
Fax: 02542 – 956865
Email
Region: Stadtlohn/Gescher
Angebot: Flexible und ambulante Hilfen
MitarbeiterInnen
Gesetzliche Grundlage
Finanzierung Fachleistungsstunden

Das Therapeutische Zentrum in Gescher ist ein ambulantes Projekt der Ev. Jugendhilfe Münsterland gGmbH.

Das Team setzt sich zusammen aus einem Psychologen und drei Sozialpädagog/innen mit Zusatzqualifikationen in den Bereichen Familienberatung- und Therapie, Elterncoaching, Supervision, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

Wir beraten und unterstützen

  • Kinder
  • Jugendliche und junge Erwachsene
  • Eltern
  • Familien
  • Patchworkfamilien
  • Pflege- und Adoptivfamilien
  • Fachkräfte aus pädagogischen und sozialen Arbeitsfeldern

bei

  • Verhaltensauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen
  • Schul- und Berufsstress
  • Fragen zu familiären Dynamiken
  • Erziehungsfragen
  • Biographischen Fragestellungen
  • Paarproblemen
  • Konflikten und Krisen

Das Angebot des therapeutischen Zentrums umfasst:

  • Beratung: Einzel-, Eltern- und Familienberatung
  • Therapie: Einzel- und Familientherapie, Kinder- und Jugendlichentherapie
  • Diagnostik:
    Familientherapeutische Diagnostik
    Psychologische und psychometrische Diagnostik
  • Interaktionsbegleitung und Elterncoaching
    Innerfamiliäre Verhaltens-beobachtungen in Form von Video- und Livebegleitung
  • Kooperation im Sozialraum: mit Schulen, Kindergärten, Berufsorientierungszentren, Kinderärzten, (Fach-) Ärzten, Ergotherapeuten, Logopäden
  • Supervision
  • Weiterbildungen

Unsere Arbeitsweise:

Unserem Arbeitsansatz liegt ein systemisch-integratives Beratungs- und Therapiekonzept zugrunde und wir orientieren uns an den Stärken und Ressourcen der einzelnen Familienmitglieder und des Systems.

Wir arbeiten methodisch plural und beraten Familien aufsuchend bei ihnen Zuhause als auch in unseren Therapieräumen.

Unser Zuständigkeitsbereich umfasst den Kreis Borken, den Kreis Coesfeld und den Kreis Steinfurt.

Die Inanspruchnahme der Angebote des TZG erfolgt einerseits nach einer Kostenzusage durch das Jugendamt, andererseits über die Abrechnung eines Fachleistungsstundensatzes als Selbstzahler.

Ansprechpartner/ innen sind:

  • Andrea Dillage (Regionalkoordinatorin, Dipl.-Soz.Päd., Familientherapeutin, Supervisorin)
  • Klaus Gerhards (Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichentherapeut)
  • Andreas Kiesheyer (Dipl.-Soz.Päd., Familientherapeut)
  • Petra Scheiter (Dipl.-Soz.Päd., Familientherapeutin)