Bilderleiste

Wohngruppe Neutor: Das Hauswirtschaftsmanagement

Eine zentrale Aufgabe unserer Jugendwohngruppe ist die spezielle Förderung der uns anvertrauten Jugendlichen in hauswirtschaftlichen und alltagspraktischen Kompetenzen. Um diesem Auftrag gerecht zu werden, gibt es in unserem Projekt das Modul „Hauswirtschaftsmanagement“. Das Hauswirtschaftsmanagement (im folgenden HWM genannt) besteht aus einer Gruppenpädagogin, welche durch die Hauswirtschaftskraft (im folgenden HWK genannt) unterstützt wird. Das HWM bedient im Schwerpunkt folgende Aufgaben:

Verselbständigung

Im Konzept der Verselbständigung liegt die Verantwortlichkeit des HWM in der Förderung, Begleitung und Kontrolle der hauswirtschaftlichen Kompetenzen des zu verselbständigenden Jugendlichen.
Dazu zählen:

  • die Verwaltung der Verpflegungsgelder / – Führen eines Kassenbuches
  • der wöchentliche Einkauf von Lebensmitteln und Wirtschaftsbedarf
  • ein wöchentliches Kochtraining + erstellen eines daraus resultierendes Kochbuches
  • Erstellung eines Speiseplans
  • Anleitung bei der Bedienung der Waschmaschine
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen in Absprache mit dem Bezugserzieher
  • Unterstützung und Begleitung bei der Wohnungssuche
  • Aufstellen von Kostenkalkulationen vor der Wohnungssuche
  • Begleitung bei Hilfeplangesprächen

Speiseplan und Co.

Das HWM ist verantwortlich für eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. In Absprache mit der Hauswirtschaftskraft erstellt das HWM wöchentlich einen Speiseplan für das tägliche Mittagessen. Der Speiseplan hängt in der Küche aus.
Anhand des Speiseplans wird Mittwoch im Rahmen der Gruppenämter der wöchentliche Einkauf gemacht. Dabei wird der Jugendliche vom HWM begleitet und angeleitet, wirtschaftlich, sparsam und bedarfsorientiert einzukaufen. Das Budget für den wöchentlichen Einkauf wird anhand der aktuellen Belegungszahlen in der Teamsitzung am Montag festgelegt.

Ordnung und Sauberkeit im Haus

Das Hauswirtschaftsmanagement (HWM) besteht aus der Hauswirtschaftskraft (HWK) und einer Gruppenpädagogin.
Über das Hauswirtschaftsmanagement ist stets eine Grundordnung und Sauberkeit im gesamten Haus gewährleistet.

Zimmer / Badezimmer / Ämter
Zu den Kernaufgaben des HWM zählt die Förderung der Jugendlichen im Ausbau der hauswirtschaftlichen Kompetenzen. Konkret bedeutet dies die Begleitung und Anleitung beim wöchentlichen Aufräumen und Säubern der Zimmer und Badezimmer, sowie der Gruppenämter.

Die Zimmer und Badezimmer werden von den Jugendlichen unter Anleitung und Begleitung des Hauswirtschaftsmanagements wöchentlich Montag in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr gereinigt.

Die Gruppenämter werden von den Jugendlichen anhand des Rollplans Mittwoch in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr erledigt. Bestandteil des Rollplans ist der wöchentliche Gruppeneinkauf, der von den Jugendlichen durchgeführt und vom Hauswirtschaftsmanagement begleitet und angeleitet werden soll.

Instandhaltung und Investitionen
Das Hauswirtschaftsmanagement ist erster Ansprechpartner für den Technischen Dienst der Einrichtung. Mängel und notwendige Reparaturen werden über das HWM an den Technischen Dienst übermittelt. Bei notwendigen Reparaturen, Pflege- und Instandhaltungsprozessen in den Jugendzimmern, Badezimmern und öffentlichen Räumen, werden die Jugendlichen unter Anleitung des HWM nach Möglichkeit herangezogen und angeleitet. Die Jugendlichen lernen auf diese Weise, Verantwortung für die ihnen anvertrauten Einrichtungsgegenstände und Möbel zu übernehmen.

Von Festen und Feiern
Wohnatmosphäre, Dekorationen und die Planung und Gestaltung von Festen und Feiern liegen nach Absprache mit dem pädagogischen Team und der Projektleitung in der Verantwortlichkeit des HWM.
Auch bei der Organisation und bei der Planung von Festen und Feiern werden die Jugendlichen nach Möglichkeit einbezogen.

zurück