OGS Kath. St. Anna-Schule Hörstel

Jahnstr. 8
48477 Hörstel-Dreierwalde
Tel: 05978-917358


Zielgruppe

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 1 bis 4 unserer Schule sowie vereinzelt Kinder, die eine Förderschule besuchen, aber in Dreierwalde wohnen.

Aufnahmealter

Einschulungsalter (ab dem 1. Schuljahr)

Aufnahmekapazität

30 Plätze in der Betreuungsmaßnahme „ÜMI“ (08:00-13:00 Uhr)
30 Plätze für die Betreuung im „Offenen Ganztag“ (OGS 8:00-16:30 Uhr)

Mitarbeiter*innen

Stammpersonal = Projektleitung (Christel Stemmerich, Heilpädagogin) und 2 pädagogische Fachkräfte
(Fachkraft für Kinderschutz, Lerntherapeutin)
+ Ergänzungskräfte
+ eine Küchenkraft

Betreuungszeiten

Betreuung

  • 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • tageweise möglich
  • Abholzeiten flexibel

OGS

  • 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • täglich verpflichtend
  • mindestens bis 15:00 Uhr
  • Abholzeit ab 15:00 Uhr

Ferienbetreuung (gilt nur für OGS)
Nach Bedarf: Osterferien, die ersten 3 Wochen der Sommerferien, Herbstferien und schulinterne freie Tage sowie Brückentage.


Soooo viel Spaß in der Ferienbetreuung!


Rahmenbedingungen und Leistungen

Raumkonzept

Um den Kindern eine hohe Betreuungsqualität zu sichern, wurde eine Gruppenstruktur und ein Raumkonzept entwickelt, das ihnen zum einen ein hohes Maß an Freiheiten einräumt, zum anderen aber auch viel Übersicht und Geborgenheit bietet.

Die offene Ganztagsgrundschule (OGS ) verfolgt im Sinne des pädagogischen Auftrages von Schule und Evangelischer Jugendhilfe als Träger der Maßnahme, eine qualifizierte und ganzheitliche Betreuung der Kinder.

Da die teilnehmenden Kinder einen langen Zeitraum des Tages in der Betreuung verbringen, sollen sie eine familienergänzende Umgebung finden, in der sie sich wohlfühlen und all ihre Wünsche und Sorgen äußern dürfen.

Zu unseren Aufgabenbereichen gehören …

  • die Betreuung der Kinder nach Beendigung der Regelschulzeit
    (ÜMI bis 13:00 Uhr, OGS bis 16:30 Uhr, mindestens aber bis 15:00 Uhr)
  • die Betreuung an Brückentagen und in den Ferien (nur für OGS, von 8:00 bis 16:30 Uhr)
  • die Gestaltung eines familienähnlichen Handlungsraumes, welcher durch Vertrauen, Geborgenheit und gegenseitige Akzeptanz gekennzeichnet ist
  • das Angebot eines gesunden Mittagessens und einer qualifizierten Hausaufgabenbetreuung
  • eine enge Zusammenarbeit mit Schule, Elternhaus und, wenn nötig, externen Institutionen, die zum Wohl des Kindes beitragen
  • die Kinder in ihrem Aufwachsen zu begleiten und zu fördern sowie ihren Alltag so zu gestalten, dass Spaß, Freude und Entdeckergeist dominieren
  • die Förderung der Kinder in ihrer Selbstständigkeit, und Unterstützung in ihrem Verantwortungsbewusstsein und in ihrer Konfliktlösungsfindung
  • die Intergration von Kindern/Familien, auch anderer Nationalitäten, die neu zugezogen sind
  • die Information der Eltern bzgl. Unterstützung und Fördermöglichkeiten durch Bildung und Teilhabe sowie die enge Zusammenarbeit mit dem/der für uns zuständigen Fachbeauftragten
  • Information der Eltern über Gesprächsangebote mit der Schulsozialarbeiterin
  • Elterngespräche und Informationsabende zu gruppenrelevanten Themen

Unser Ziel ist es …

  • jedes Kind dort abzuholen, wo es steht
  • die Stärken des Kindes zu unterstützen und zu fördern
  • das Kind in seiner autonomen und einzigartigen Entwicklung zu stärken
  • „Grenzen“ zu setzen – aber dennoch Freiräume zu geben
  • das Sozialverhalten in der Gemeinschaft zu fördern
  • den Kindern zu zeigen, wie „bunt“ die Welt ist
  • familienergänzend zu arbeiten
  • die Kinder für Themen wie Umwelt und Naturschutz, sowie für das Leben anderer Kulturen zu sensibilisieren
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern
  • dem Kind eine begleitende, vertrauensvolle Bezugsperson zu sein
  • anregende Spiel- und Erfahrungsräume zu schaffen
  • ein freizeitpädagogisches Angebot je nach Neigung und Interesse zu bieten
  • stets mit den Kindern, den Eltern und der Schule sowie mit externen Partnern „im Dialog“ zu bleiben

Kosten-Beiträge

Gemäß der Satzung der Stadt Hörstel wird der Beitrag für die Betreuung der Kinder sozial gestaffelt erhoben.Die Anmeldung des Kindes ist für ein Schuljahr verbindlich! Die Anmeldefrist für das Folgejahr endet jeweils am 31. Januar!
Anmeldeformulare für beide Betreuungsmaßnahmen sind im Internet abrufbar oder im Sekretariat der Schule, im Büroder OGS oder beim Schulverwaltungsamt der Stadt Hörstel erhältlich.



Zukunft gelingt gemeinsam