Unser Leitbild

Wer sind wir? Wofür stehen wir? Was sind unsere Ziele? Diese Fragen beantworten unsere Leitlinien, die sich die Ev. Jugendhilfe Münsterland unter Beteiligung vieler Mitarbeitender gegeben hat.

Leitungsverständnis der Geschäftsführung und Leitung

Alles wirkliche Leben ist Begegnung …
der Mensch wird am Du zum Ich.

Martin Buber

Unser Leitungsverständnis dient der Zusammenarbeit und dem Miteinander in der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland. Gemeinsam arbeiten wir als Leitungskräfte und Mitarbeitende an unserem Auftrag, die Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Familien zu fördern.


Die folgenden Grundsätze wurden von den leitenden Mitarbeitenden entwickelt und spiegeln die partizipative Kultur und Atmosphäre unserer Organisation wider, denn Zukunft kann nur gemeinsam gelingen.

  1. Wir geben Orientierung auf der Grundlage unseres Leitbildes und identifizieren uns mit christlichen Werten. Wir achten jeden Menschen als einzigartig. Unsere Zusammenarbeit ist von Respekt und
    Vertrauen geprägt.
  2. Wir arbeiten kooperativ und vernetzt in Sozialräumen.
  3. Wir beteiligen unsere Mitarbeitenden an Entscheidungsprozessen
    und gewährleisten die erforderliche Transparenz.
  4. Wir handeln nach dem methodischen Prinzip von Teamarbeit und Teamreflexion.
  5. Wir stellen sicher, dass alle Mitarbeitende Verantwortung übernehmen können und erwarten ein konstruktives Mitwirken an der Umsetzung der Aufgaben.
  6. Wir begegnen Konflikten im offenen und fairen Miteinander.
  7. Wir kennen die Kompetenzen unserer Mitarbeitenden, würdigen die unterschiedlichen Stärken und unterstützen die berufliche Entwicklung.
  8. Um unserer Verantwortung gerecht zu werden, entwickeln und überprüfen wir Qualität und Leistung.

Wollen wir auf die Schöpfung anders antworten, nämlich im Sinne einer Zärtlichkeit für alles, was auf dieser Erde lebt, und wollen wir die werden, als die wir gedacht sind, nämlich Mit-Schöpfer, geschaffen nach Gottes Bild, dann muss klar werden, dass sich die Schöpfung niemals nur auf unseren Ursprung, sondern immer auch auf unsere Zukunft bezieht. Die Schöpfung, die mit der ersten Schöpfung begonnen hat, ist noch nicht zu Ende.

Dorothee Sölle

Unser Menschenbild

Wir glauben an die schöpferische Kraft des Menschen. Die Suche nach Identität, Gemeinschaft, Sinn und Glück bestimmt den Menschen wesentlich. Wir betrachten den Menschen als etwas Werdendes, der durch die eigenen Erfahrungen lernt und sich und seine Umwelt immer wieder neu entwirft.

Unser pädagogischer Ansatz

Entwicklung und Veränderung geschehen in menschlicher Begegnung. Jeden Menschen als einzigartig zu achten und zugleich seine Wünsche und Bedürfnisse als Teil der eigenen Einzigartigkeit wieder zu erkennen ist der Kern unseres pädagogischen Verständnisses.
Wir wollen durch unsere Arbeit Menschen darin unterstützen, in ihrer Selbstständigkeit zu wachsen, Urteilskraft zu gewinnen und Lebensfreude Raum zu geben.
Wir wollen Menschen darin begleiten, Gemeinschaft und Beziehung gelingend zu gestalten.

Unsere Organisationskultur

Der Leitgedanke der pädagogischen Arbeit muss sich auch in den Arbeitsprozessen innerhalb unserer Organisation widerspiegeln. Nur hierüber begreifen wir Impulse von innen und außen als organisatorische Herausforderung und Entwicklungsmöglichkeit.
Wertschätzung, Teilnahme an Entscheidungsprozessen und Transparenz nehmen wir deshalb ernst und wollen sie umsetzen. Zufriedenheit und Freude im Arbeitsleben wird hierdurch möglich. So können wir die Qualität unserer Arbeit pädagogisch und ökonomisch sichern.

Nachhaltigkeit und Umwelt

Wir fühlen uns besonders verpflichtet, uns für den Umweltschutz zu engagieren und unsere Ressourcen zu schonen.

Wir wollen ein menschenwürdiges Leben auch für zukünftige Generationen ermöglichen.

Als sozialer Dienstleister in der Förderung und Betreuung junger Menschen wollen wir auch die Zukunft der ganzen Schöpfung gemeinsam gestalten.

Damit investieren wir in die Zukunft.

Finanzielle und personelle Investitionen in Umwelt und Nachhaltigkeit sind Zukunftsanlagen.

Wir stärken junge Menschen in ihrer eigenständigen Lebensführung.

Die Vermittlung eines schonenden Umgangs mit den natürlichen Ressourcen der Erde ist dabei zentral.

Eine umweltbewusste Unternehmensführung muss für uns selbstverständlich sein.

Ressourcenschonendes Verhalten wird immer weniger als zusätzliche Leistung oder besonderes Engagement verstanden, sondern als Bestandteil des originären Handelns von sozialen Organisationen.

Die Finanzierung unserer Arbeit erfolgt fast ausschließlich über öffentliche Mittel, die wir effizient für unsere Aufgaben mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien nutzen wollen.

Die Schonung aller verfügbaren Ressourcen kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Das Himmelreich gleicht einem Senfkorn, das einer nahm und in seinen Acker säte. Das ist zwar das kleinste von allen Samenkörnern. Wenn es aber angewachsen ist, ist es größer als die Gartengewächse und wird zum Baum, so dass die Vögel des Himmels kommen und in seinen Zweigen wohnen.

Matthäus 13,31

Unser Leitbild als PDF


Zukunft gelingt gemeinsam