Intensivwohngruppe Riesenbeck

Im Hoek 12
48477 Hörstel-Riesenbeck

Tel: 05454-180238
Fax: 05454-933166

Platzzahl: 7
Mitarbeiter*innen: 7 pädagogische Fachkräfte
Betreuungszeiten: ständige pädagogische Präsenz
Gesetzliche Grundlage: §§ 34, 35a SGB VIII
Finanzierung: Vereinbartes Leistungsentgelt


Pädagogischer Ansatz

Unsere Ziele

  • Vermittlung elementarer lebenspraktischer Verhaltensweisen und sozial akzeptiertes Verhalten
  • Bewältigung unerwünschter Erlebens- und Verhaltensmuster
  • Persönliche Stabilisierung in einem überschaubaren Lebensumfeld durch individuell zugeschnittene Angebote
  • Erreichen einer größtmöglichen Selbstständigkeit

Leitgedanken

  • Krise als Möglichkeit zur positiven Veränderung
  • Jugendliche in ihrer Krise aushalten
  • Individuelle Angebote, strukturierte Tagesabläufe für jeden Jugendlichen
  • Beziehung finden über Arbeit/ Beschäftigung

Zielgruppe

  • Jugendliche, die auf Grund besonders schwerwiegender und massiver emotional-sozialer Verletzungen oder Vernachlässigung andere Angebote der Erziehungshilfe nicht annehmen können.
  • Jugendliche, die in diesem Zusammenhang zu kompensativen Handlungen neigen, die ihre gesellschaftliche Integration durch Devianz und Delinquenz nachhaltig zu gefährden drohen.
  • Jugendliche, die nicht selten zwischen den Aufenthaltsorten Jugendschutzstelle, Psychatrie, Straße und Eltern pendeln.

Projektleitung

Frank Schröer


Region: Hörstel


Zukunft gelingt gemeinsam