Jungenwohngruppe Neue Mitte

Bodelschwinghstr. 5
49509 Recke

Tel: 05453-73 08
Fax: 05453-96 62 54

Aufnahmealter: 8 Jahre
Platzzahl: 8
Mitarbeiter*innen: 5 pädagogische Fachkräfte
Betreuungszeiten: ständige pädagogische Präsenz
Gesetzliche Grundlage: §§ 34, 41 SGB VIII
Finanzierung: Vereinbartes Leistungsentgelt



Pädagogischer Ansatz

Im Vordergrund stehen das Erlernen von sozialen Kompetenzen, die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit sowie die Förderung positiver Beziehungen
zur Herkunftsfamilie mit dem Ziel der Reintegration. Auch eine besonders intensive Betreuung ist im Rahmen der Gruppe umsetzbar.
In vielen Fällen wird neben der pädagogischen Betreuung zusätzlich eine therapeutische Hilfe organisiert und begleitet.
In diesem Zusammenhang arbeiten wir eng mit Therapeuten, Ärzten und der Kinder- und Jugendpsychiatrie zusammen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Thema schulischer und beruflicher Bildung.
Uns ist die Unterstützung der Jungen in diesem Bereich ein besonderes Anliegen.
Dazu kooperieren wir besonders eng mit Schulen und Ausbildungsbetrieben. So gelingt es in der Regel, die jungen Menschen in ein Ausbildungsverhältnis zu vermitteln und häufig können sie einen entsprechenden Abschluss erreichen.


Zielgruppe

Das Wohn- und Betreuungsangebot richtet sich an männliche Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, die aufgrund belastender Lebenserfahrungen, Störungen des Sozialverhaltens und der Bindungsfähigkeit einer gezielten Förderung bedürfen.


Rundgang durch die Wohngruppe


Unsere Herangehensweise

Die Jungenwohngruppe

befindet sich im ehemaligen Pfarrhaus mitten in der Gemeinde Recke. Allen Kindern und Jugendlichen steht ein Einzelzimmer zur Verfügung. Gleichzeitig gibt es im Haus zwei integrierte Apartments, die als Übungsfeld zur Begleitung der schrittweisen Verselbständigung genutzt werden können.

Die Wohngruppe bietet sichere, klare Strukturen, verlässliche Beziehungen und somit einen Lebensort als Lernraum, der Vertrauen in Bezugspersonen neu ermöglicht.
Die Beziehung selbst als tragendes, aushaltendes Element steht im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit.

Standort

Recke hält ein sehr vielfältiges Bildungsangebot vor. Alle Schulformen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Wohngruppe. Wir pflegen engen Kontakt zu den Schulen, Vereinen, den Kirchengemeinden sowie zu den ortsansässigen Betrieben, um die Integration der bei uns lebenden Kinder und Jugendlichen auf breiter Ebene zu ermöglichen und zu fördern.

Ziele

Reintegration in die Familie oder Unterbringung in einer Pflegefamilie, selbständige Lebensführung, Integration in das soziale Umfeld, Erreichen eines Schul- und Berufsausbildungsabschlusses.


Das Team

Die Mitarbeiter*innen der Wohngruppe sind besonders erfahren in der pädagogischen Arbeit mit Jungen.
Im Rahmen der Betreuung werden Erlebnispädagogische Ferienmaßnahmen und Wochenenden durchgeführt, Sportangebote gemacht und Coolnesstrainings umgesetzt.
Die fünf Mitarbeiter*innen des Teams verfügen über folgende berufliche Qualfikationen: Erzieher mit heilpädagogischer Zusatzausbildung, Diplom Sozialarbeiter*in, Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen.

Projektleitung: Claudia Vorsthove


Region: Ibbenbüren


Zukunft gelingt gemeinsam